31.12.2020

Gerät 605



Nach der Weiterentwicklung des Stahlhelmmodells 56/76 gab es in den 1980er Jahren ein weitere und letzte Überarbeitung. Diese wurde 1982in Form des Gerät 605 eingeführt.

Die neue Form des Helmes wich nur unwesentlich von der Form des Vorgängermodells ab. Dies lag am Fertigungsprozess, dem Fließdrücken und der damit erreichten Qualität der Stahlhelme. Der neue Helm war ein Serienmuster und sollte in der NVA eingeführt werden.

Am 26. März 1984 wurden die Arbeiten aufgrund eines Schreibens eingestellt und der Helm scheinbar für den Export freigegeben. So verkaufte die DDR neben dem M56, M56/76 nun auch den M82 unter der Bezeichnung Gerät 605.


Bilder belegen, dass diese Helme von der Armee in Syrien und in Guyana getragen wurden:


Bildquelle: www.warrelics.eu


Eine interessante Dokumentation des MDR über das Sturmgewehr "Wieger" erschien im Oktober 2020. In dieser sind Originalaufnahmen aus dem Jahr 1988 zu sehen, in der ein Gerät 605 mit Tarnnetz bei der Vorführung des Sturmgewehrs getragen wird.

 

MDR Dokumentation


Quelle: Vom Stahlhelm zum Gefechtshelm Band 2 - ISBN 3-9803864-1-4

Diese Webseite verwendet Cookies

Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihren Computer heruntergeladen werden, sobald Sie unseren Auftritt nutzen. Cookies setzen wir hauptsächlich dazu ein, damit unser System Sie beim nächsten Besuch erkennt und Ihnen Inhalte anzeigt, die für Sie interessant sein könnten.

Sie können jederzeit die Einstellungen für die auf diesem Endgerät genutzten Cookies nach Ihren Wünschen anpassen, indem Sie auf die Cookie-Einstellungen (gekennzeichnet durch das Cookie-Symbol am oberen, rechten Bildrand Ihres Browserfensters) klicken.

Impressum Datenschutzerklärung

Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen:

Sie können jederzeit die Einstellungen für die auf diesem Endgerät genutzten Cookies nach Ihren Wünschen anpassen, indem Sie auf die Cookie-Einstellungen (gekennzeichnet durch das Cookie-Symbol am oberen, rechten Bildrand Ihres Browserfensters) klicken.



Dringend Notwendig

Hierbei handelt es sich um Cookies, die unbedingt notwendig für die Navigation auf der Webseite sind. Diese Cookies sind immer aktiviert, da sie für Grundfunktionen der Webseite erforderlich sind. Hierzu zählen Cookies, mit denen gespeichert werden kann, wo Sie sich auf der Webseite bewegen – während eines Besuchs oder, falls Sie es möchten, auch von einem Besuch zum nächsten. Zudem tragen sie zur sicheren und vorschriftsmäßigen Nutzung der Seite bei.

Statistik

Mithilfe dieser Cookies können wir den Datenverkehr und die Funktionalität von Webseiten messen, um Webseitendesigns sowie Inhalte zu testen und damit Ihr Benutzererlebnis auf dieser Webseite ständig zu verbessern. (z.B. Google Analytics)

Inhalte

Die Webseite verwendet Inhalte von Drittanbietern um die Inhalte interaktiver zu gestalten. Bei Deaktivierung dieser Einstellung, können diese nur noch eingeschränkt oder gar nicht genutzt werden. (z.B. Google Maps, YouTube Videos, Kontaktformular)